ENTDECKEN

Das Künstlerzuhause

Johannes und Alhed Larsen schufen sich ein Zuhause, das zu einem zentralen Treffpunkt für zeitgenössische Künstler wurde. Heute präsentiert es sich fast genauso wie damals, als die Familie Larsen darin wohnte.

Ein Treffpunkt für Künstler

Die Kunst an den Wänden der Villa zeugt davon, wie sich Kerteminde Anfang des 20. Jahrhunderts zu einem wichtigen Zentrum des intellektuellen Lebens in Dänemark entwickelte. Künstler, Dichter und Schriftsteller waren häufig zu Besuch im Künstlerzuhause und manche blieben auch über längere Zeit. Junge Künstler besuchten Johannes Larsen in der Hoffnung auf Rat und Unterstützung durch den berühmten Künstlers.

Johannes Larsen Museet

In allen Räumen nur Tageslicht von einer Seite

1901 wurde der Grundstein für das Haus im Møllebakken gelegt. Der Skagener Architekt Ulrik Plesner hatte den Auftrag erhalten, das Haus nach Johannes Larsens Skizzen zu entwerfen – und wurde dafür mit Aquarellen entlohnt. Johannes und Alhed Larsen waren zweifelsohne anspruchsvolle Bauherren mit eigenen Ideen für Architektur und Einrichtung. Für sie war es unabdingbar, dass das Tageslicht in jedem Raum nur von einer Seite einfiel, um die Schattenverhältnisse nicht durcheinanderzubringen. Nichts war dem Zufall überlassen und das gesamte Inventar sorgfältig ausgewählt.

Udsigt fra spisestuen gennem havestuen

Der Einzug

1902

Museum

1985